Ansatz und Methoden

Das Ziel bestimmt den Weg

Das ProSpector-Prinzip ist von statistischen Verteilungen unabhängig. Daher reicht bereits eine geringe Fallzahl aus, um fundiert zu untersuchen, wie die Qualität Ihrer Marke wahrgenommen wird, wie Ihre Werbemittel wirken oder wie bspw. Ihr ideales CRM-Programm aussieht.

Denn ein entscheidender Vorteil dieses qualitativ psychologischen Ansatzes liegt darin, dass Beurteilungs- und Entscheidungsabläufe so abgebildet werden, wie sie grundsätzlich funktionieren.

Die Methoden, die wir einsetzen, sind dabei besonders zuverlässig, denn sie garantieren, dass die Wirkmechanismen des Marktes erkannt werden. Sie garantieren außerdem, dass wir genau die Informationen liefern, die für die relevanten Stellgrößen von Marketing und Vertrieb entscheidend sind.

Der Erhebungs- und Auswertungsprozess läuft keinesfalls nach statischem Schema ab, sondern wird allein durch Ihre Fragen und Ihre konkrete Zielsetzung bestimmt. Denn jede Marke und jede Situation erfordert ihre spezifische Analyse. Daher ist jede Studie von ProSpector auf die spezifischen Rahmenbedingungen des Marktes und die konkreten Zielsetzungen des Auftraggebers zugeschnitten. Dass dennoch Ergebnisse vergleichbar bleiben, ist langfristig ein entscheidender Zusatznutzen unserer Arbeit für Sie.